Geschichte

Geschichte von mybasel.ch

Im August 1995 fanden sich die ersten drei Team Mitglieder zusammen um ein Informationssystem über Basel und seine Umgebung zu erstellen. Aus dieser Idee entstand eine erste Version des "Basel Online". Durch den darauf folgenden Erfolg wurde der Entschluss gefasst diese Tätigkeit auf professioneller Basis weiterzuführen. Um Weihnachten 1995 wurde die Idee des 'Basel Online' zu einem virtuellen Stadtführer ausgebaut. So wurde innerhalb von nur 2 Monaten die Konzeption und Realisation der 'Virtual City Tour' durchgeführt. Dieses System war eine der ersten virtuellen Städte auf dem Internet und ist auch noch heute eines der komplexesten. Im Februar 1996 wurde die nextron internet team GmbH gegründet, um auch auf rechtlicher Seite abgesichert zu sein. Bald darauf wurden die ersten grösseren Projekte wie die Ciba-Homepage realisiert. Inzwischen beschäftigt die Firma nextron sechs Mitarbeiter und bietet alle Dienstleitungen rund um's Internet an. Kunden sind inzwischen unter anderem Novartis, Lonza, Nikon, Modehaus Schild und der Kanton Basel-Stadt. Nach dem Erfolg von "BaselOnline" und der "Virtual City Tour" wurde der Online-Dienst stark erweitert und bekam im April und September 1996 eine neue Optik und ein neues Navigationsystem. Nach einer Phase, wo bei nextron die kommerziellen Projekte im Vordergrund standen, wurde im Juli 1997 Lukas Haldemann als neuer Projektleiter eingesetzt, welcher sich um das attraktive Weiterbestehen von BaselOnline kümmern soll. Bis Ende 1997 wurden so das "Basler Wetter", das erweiterte Kinoangebot "Kino in Basel" und die Abfuhrdaten der Stadt Basel realisiert. Seit Mai 1998 werden in Zusammenarbeit mit Schweizer Radio DRS die Sendungen des Regionaljournal Basel als RealAudio-Files angeboten. Im Juli 1998 wurde BaselOnline in der vierten Version vorgestellt. Neben dem neuen Design wird BaselOnline nun mehrheitlich auf Deutsch angeboten, eine zusammenfassende englische Version wird aber weiterhin für die Touristen aus aller Welt angeboten. Herausragendes neues Angebot ist der Online Fahrplan von Basel, welcher in Zusammenarbeit mit den Basler Verkehrs-Betrieben realisiert wurde. Erstmals in der Schweiz können Fahrtverbindungen mit dem öffentlichen Verkehrs von Haustüre zu Haustüre berechnet werden.
Im Rahmen einen kompletten Überarbeitung hat BaselOnline auch den Namen gewechselt und heisst ab dem 3. September 2001 mybasel.ch!
Neuheiten in mybasel.ch gegenüber BaselOnline wären eine komplett personalisierbare Oberfläche, Freemail, mehr Rubriken wie z.Bsp. Lifestyle etc. und vieles mehr.
Falls Sie trotzdem üppigen Angebot etwas Vermissen, senden Sie uns doch ein e-mail mit Ihrem Wunsch.



Top   Druckversion   Seite als Hotlink speichern






Ihr Logo hier?






Antipasti Olivio Geschenkset





UserID
Passwort

Passwort vergessen?
Neues Profil erstellen