Diese Sektion ist in Planung Diese Sektion ist in Planung




ORCHESTER PEPE LIENHARD

"Music Is My Life" - Konzerttournee mit den Sounds der Siebziger- und Achtzigerjahre.

27. Oktober - 04. November 2004 Vom 27. Oktober bis 04. November 2004 begibt sich Pepe Lienhard mit seinem Orchester auf eine Konzerttournee quer durch die Deutschschweiz. Dieses Mal kehrt der populärste Bandleader der Nation mit dem derzeit wieder topaktuellen Sound der Siebziger- und Achtzigerjahre auf die einheimischen Bühnen zurück. Das 18-köpfige Orchester mit seinen ausdrucksstarken Gesangssolisten und Spitzenmusikern wird auf der Tournee durch ein Streichquartett unterstützt. Mit der Amerikanerin Dorothea Lorene gibt auf der kommenden Tournee neben den bestbekannten Band-Vokalisten Kent Stetler, Billy Kudjoe Todzo und Pino Gasparini eine neue versierte Sängerin ihr Début in Pepes Erfolgsformation. Ein empfehlenswertes Musikerlebnis für alle LiebhaberInnen von konzertanter und exzellenter Live-Popmusik.

Sorgen beim 18-köpfigen Pepe Lienhard Orchester für starke Gesangsinterpretationen: Kent Stetler, Billy Kudjoe Todzo, Dorothea Lorene, Pepe Lienhard, Ruth Renner und Pino Gasparini

Pepe Lienhard



In den Discos ist er wieder angesagt wie einst zur Pionierzeit der wohl stilbildendsten Epoche der musikalischen Neuzeit: der legendäre Sound der Siebziger- und Achtzigerjahre. Nach den ersten wilden Anfängen des Rock'n' Roll und der Beatmusik in den Fifties und Sixties stand die Popmusik in dieser Zeitperiode in kultivierter Hochblüte. Die Stil- und Interpretationsvielfalt war kaum mehr zu überbieten und das Können der Bands und ihrer Frontleute hatte ein hohes Niveau erreicht. Das Resultat war eine Fülle von originellen und kreativen Songs und Kompositionen. Von Disco, über Funk bis hin zum Soul, die noch heute so gut in unseren Ohren klingen, wie damals. Besonders herausragend: Bands wie "Chicago", "Blood, Sweat & Tears" oder "Earth, Wind & Fire", die mit komplexen Arrangements und fetten Bläsersätzen zu imponieren wussten. Oder der opulente "Philisound", der den Disco mit aufwändiger Instrumentierung samt Streichersektion aufpeppte. "Good Time Music" für eine unbeschwerte Zeit, die Pepe nun mit seinem Orchester anlässlich der Konzerttournee wieder aufleben lässt. Da Pepes Spektrum das gesamte Weltmusikrepertoire der modernen Unterhaltungsmusik umfasst, schafft er es spielend, mit anspruchsvollen Arrangements den Bogen bis in die Klassik hinein überzeugend zu spannen. Es ist also kaum verwunderlich, dass er sich mit seinem omnipotenten Orchester gerade im musikalischen Schlaraffenland der Siebziger- und Achzigerjahre besonders wohl fühlt.

Ein Sound-Leckerbissen für echte Musikliebhaber

In der programmatisch zitierten Zeitperiode hat sich Pepe mit dem Sextett über die Hitparadenerfolge kontinuierlich nach oben und schliesslich zur Big Band Besetzung gespielt. Heute gehört sein Orchester zu den gefragtesten Formationen des deutschsprachigen Europas. Seit über 25 Jahren begleitet das Pepe Lienhard Orchester Udo Jürgens auf seinen grossen Europatourneen. 12 waren's bis heute insgesamt. Von den Medien hochgelobt und mit Bestnoten verwöhnt, hat Pepes solider Klangkörper einen wichtigen Teil zum dauerhaften Erfolg des Livekünstlers und Entertainers Udo Jürgens beigetragen. Deshalb ist es für Pepes langjähriger Freund und Weggefährten keine Frage: "Das Pepe Lienhard Orchester hat internationales Spitzenformat. Ich kenne keine bessere Formation". Dieses Urteil ist keine Höflichkeitsfloskel, denn die Konzerte von Udo Jürgens geniessen bei Musikliebhabern nicht zuletzt auf Grund des mächtigen und trotzdem kristallklaren Klangkörpers ein hohes Ansehen. Der Lohn einer langen und zielstrebigen Arbeit. Denn den Multiinstrumentalisten Pepe Lienhard interessierte stets nur das eine Thema brennend: Wie kann ich punkto Klang und Sound noch mehr aus meinen Mitmusikern und der Band herausholen? Ganz dem Tournee-Motto entsprechend kann er mit Fug und Recht behaupten "Mein ganzes Leben ist Musik", blickt er doch auf eine über 35-jährige Laufbahn als Profimusiker und Bandleader zurück. Eine bewegte Zeit, in deren Verlauf er mit seinem Orchester nicht nur zahllose eigene Konzerttourneen absolviert hat, sondern auch die anspruchsvolle Crème des internationalen Showbusiness' begleiten durfte. Darunter Superstars wie Whitney Houston, Shirley Bassey, Julia Migenes, Donna Summer, Ute Lemper, Caterina Valente, Sarah Vaughan, Candy Dulfer, Sammy Davis Junior, Frank Sinatra, Percy Sledge, Paul Anka und Michel Legrand. Als Leiter der Swiss Army Big Band hat Pepe der Formation von Schweizer Spitzenmusikern zu internationalem Renommee verholfen

Gefragtes Showorchester und präziser Klangkörper für Topstars

Die abwechslungsreiche Arbeit mit Top-Interpreten und seine erfolgreiche Arbeit mit der "Swiss Army Big Band", sind Pepes tägliche Inspiration und Motivation, die es braucht, um diesen Beruf nach all den Jahren auf den Bühnen rund um die Welt noch immer mit Freude und Begeisterung auszuüben. Auf der stetigen Suche nach musikalischer Perfektion ist Pepe nach den ersten 11 Jahren Erfolg mit seinem Sextett nicht etwa den Weg des geringsten Widerstandes gegangen, sondern er hat mit der Unterstützung seines Managers Freddy Burger das grosse Wagnis einer Big Band auf sich genommen. Dass es sich gelohnt hat, bezeugen unter anderem die zahllosen Engagements für die besten Galas, Bälle und Festanlässe Europas. Während der Ära des Pepe Lienhard Sextetts hat der rührige Bandleader 8 Langspielplatten und 18 Singles eingespielt und mehr als 150 Fernsehsendungen ("Grafissimo", "Musik & Gäste" u.a.) absolviert. So richtig los ging es 1972 mit "Sheila Baby". Pepes erster grosser Hit, wurde fünf Jahre später durch "Swiss Lady", mit dem sein Sextett die Schweiz bei "Grand Prix Eurovision 1977" in London vertrat, noch übertroffen wurde. Auch der "Piccolo Man" klingt noch heute in vielen Ohren nach. Nachdem das Ausland auf diese hervorragende Tanz- und Showformation aufmerksam geworden war, folgten Gastspiele in Deutschland, Österreich, Belgien, Holland, Schweden, Norwegen und sogar Thailand. Udo Jürgens versah sich ihrer Dienste erstmals 1977 bei seiner Tournee durch die USA und Kanada. Mit dem Wechsel 1980 zur Big Band, verliessen sich immer mehr Gesangsinterpreten auf den satten und präzisen Klangkörper von Pepes Soundmaschine. Mitverantwortlich für die schier unglaubliche Referenzliste an Superstars die sich ins Gästebuch der Band eingeschrieben haben, war natürlich Monte Carlo, wo das Orchester während zwei Saisons im "Sporting Club", Europas Showtempel Nummer 1, als Hausband gastierte. Diese mehr als ehrenvolle Berufung war gemäss Pepe der bis anhin wohl wichtigste Schritt in einer nicht nur für Schweizer Verhältnisse einmaligen Karriere. Auch mit der Big Band absolvierte Pepe Lienhard Auftritte in allen europäischen Ländern, China, Hong Kong, Singapur, Thailand und Südafrika.

Konzertkalender
Mi, 27. Okt. Bern, Kursaal
Do, 28. Okt. Suhr, Bärenmatte
Fr, 29. Okt. Zürich, Kongresshaus
Sa, 30. Okt. Basel, Stadtcasino
So, 31. Okt. St. Gallen, Tonhalle
Di, 02. Nov. Solothurn, Konzertsaal
Mi, 03. Nov. Jona, Gasthof Kreuz
Do, 04. Nov. Emmen, Gersag
Konzertbeginn jeweils 20.00 Uhr

Ticketverkauf: Ticketcorner Tel. 0900800800, www.ticketcorner.ch
Sowie die üblichen Vorverkaufsstellen

Weitere Informationen stehen Ihnen unter www.musical.ch und www.fbmgroup.ch --> Künstlermanagement --> Pepe Lienhard zur Verfügung.

Zurück

Top   Druckversion   Seite als Hotlink speichern

Damit Sie diese Box minimieren können, müssen Sie zuerst ein Profil anlegen.


Meine Bewertung