Filmarchiv

Angel Eyes

Polizistin mit sensiblem Schutzengel

Jennifer Lopez spielt in dieser seichten Liebesgeschichte von Luis Mandoki eine harte Polizistin.

Von Brigitte Häring

Hollywood hat die «verkehrte Welt» entdeckt: Starke Frau liebt sensiblen Mann. Doch was einfach umgekehrt wird, ist wiederum nach den immer gleichen Mustern gestrickt. Und dementsprechend langweilig, gefühlsduselig und vorhersehbar fallen auch die Resultate aus. Regisseur Luis Mandoki hat mit «When A Man Loves A Woman» und «Message In A Bottle» hinreichend bewiesen, dass er eines kann: melodramatisch sein, bis die Tränendrüsen zu platzen drohen. Auch wenn er seinem neuesten Machwerk «Angel Eyes» neue Noten verpassen möchte, passt dieser Film dennoch perfekt ins Schema. Übersinnlich soll er wirken, einen Touch von Actionstreifen haben – was aber bleibt, ist eine Liebesgeschichte, die sich eher wie eine Psychotherapie darstellt, denn beide Protagonisten kämpfen mit Traumas, die sie erst verarbeiten müssen, bevor sie zusammen sein können.
Sharon Pogue (Jennifer Lopez) ist Polizistin, die auch mal ziemlich zuschlagen kann, auch wenn der Verhaftete bereits überwältigt ist. Auch sonst ist die junge, hübsche Frau ein Paradebeispiel des «female cops»: In ihrem Privatleben schrecklich einsam, fühlt sie sich nur im Einsatz richtig wohl. Weil sie vor einigen Jahren ihren eigenen Vater, der ihre Mutter geschlagen hatte, verhaftete, ist die Beziehung zu ihrer Familie ziemlich erkaltet.
Eines Tages rettet ihr ein mysteriöser Fremder das Leben. Catch (Jim Caviezel) spielt fortan den Schatten Sharons – treuherzig und geheimnisvoll zugleich, soll er wohl eine Art Schutzengel darstellen. In einem ziemlich langweiligen Hin und Her versucht Sharon herauszufinden, wer der «Mysteryman» ist. Schliesslich ist aber alles gar nicht so geheimnisvoll, und der Weg ist frei für eine schrecklich banale Liebesschnulze, deren Moral sehr einfach und reduziert ist: Mit alten Sachen soll man aufräumen, bevor man Neues beginnen kann. Und auch die Rollen sind wieder eingerenkt, denn Sharon kann endlich ihre Verletzlichkeit zulassen, und Catch (der gar nicht Catch heisst) findet mit seiner neuen/alten Identität auch wieder zu seiner Rolle als männlicher Beschützer zurück. Und die Welt ist wieder in Ordnung.

Regie Luis Mandoki
Darsteller Jennifer Lopez, Jim Caviezel
Buch Gerald Dichter Pego
Kamera Piotr Sobocinski
Produktion USA 2001
Dauer 110 Min.
Genre Romance / Drama
Offical Site http://angeleyesmovie.warnerbros.com

© Karin Müller. Sämtliche Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Jegliche Form der Weiterverbreitung ist ohne Genehmigung untersagt.

Zurück



Top   Druckversion   Seite als Hotlink speichern
Meine Seitenbewertung