Filmarchiv

Abrir puertas y ventanas

Ein altertümliches Haus in Buenos Aires. Nach dem Tode der Grossmutter leben hier die drei Schwestern. Teenager Sofia, launisch und zickig, lebt in den Tag hinein. Violeta sucht das Weite. Marina, die eigentliche Haushüterin, findet ihren Weg. Die argentinisch-schweizerische Regisseurin Milagros Mumenthaler beschreibt unspektakulär, wie die Schwestern sich von ihrem Elternhaus lösen und die Selbständigkeit suchen. Das betuliche Kammerspiel wurde 2011 in Locarno mit dem Goldenen Leoparden ausgezeichnet.

Darsteller María Canale, Martina Juncadella, Ailín Salas
Produktion Argentina, Netherlands, Switzerland 2011
Genre Comedy

© Karin Müller. Sämtliche Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Jegliche Form der Weiterverbreitung ist ohne Genehmigung untersagt.

Zurück



Top   Druckversion   Seite als Hotlink speichern
Meine Seitenbewertung